Home > Archiv

Archiv - Was keiner mehr lesen wollte ...

Nicht nur bei CMS und -Komponenten - Die Qual der Wahl

Geschrieben von admin am 23. Januar 2010

Erschlagende Vielfalt

Wer mit dem Gedanken spielt, ein CMS einzusetzen, denkt sich vielleicht "Kein Problem! Es gibt da ja sicher irgendwas brauchbares im Open Source-Bereich" - und damit wahrscheinlich auch kostenlos. Also, wenn es denn nicht im Rahmen eines Programmierpraktikums an einer Uni entstand, etwas, was durch jemand mit viel Engagement ohne Vergütung wahrscheinlich in seiner unbezahlten Freizeit entwickelt wurde. Oder besser noch, etwas, was durch eine Entwicklergemeinschaft erstellt und gepflegt wird, so dass man nicht im Regen steht, wenn sich ein Einzelner vom Projekt verabschiedet. Fragt sich nur, was, und ggf. wo.


Heute schon vernünftig kommentiert?

Geschrieben von admin am 23. Januar 2010

Wie man Robert C. Martins Buch Clean Code (deutsche Übersetzung hier) entnehmen kann, sollte Quellcode so geschrieben werden, dass möglichst auf Kommentare verzichtet werden kann. Durchaus nachvollziehen kann ich, dass docblocks nicht nur positiv sind. Deren Vielzahl und manchmal auch Umfang lenkt oft von der Substanz ab.